AktuellesStartseite

Werkstattphase

Mit dem heutigen Tag, dem 22.02.22 ist es vollbracht, unsere Schüler*innen des 8. Jahrgangs haben mit großem Erfolg an einem umfangreichen Berufsorientierungsprogramm der Stiftung für Bildung und Handwerk (SBH) in Hannover teilgenommen und die Werkstätten mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen.

Das Berufsorientierungsprogramm besteht aus mehreren Teilen. In einer theoretischen Phase, der Potenzialanalyse, werden durch erfahrene Ausbilder die Stärken unserer Schüler*innen ermittelt. Daran anschließend sammeln unsere Schüler*innen in einer zweiwöchigen Werkstattphase, in drei unterschiedlichen Berufsfeldern erste praktische Erfahrungen. Zur Auswahl standen Einblicke in die Berufsfelder Maler/Lackierer, Metall, Gartenlandschaftsbau und Verwaltung. Zuletzt schließt das BOP mit einem ausführlichen Auswertungsgespräch zwischen Ausbilder*innen, Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern/Erziehungsberechtigten ab.

Resümierend haben unsere Schüler*innen einiges gelernt. Sie haben geschuftet und geschwitzt, sie haben die unterschiedlichsten Arbeitsprodukte erstellt und nehmen viele schöne Erinnerungen aus diesen Wochen mit. Einige Schüler*innen haben eine erste Vorstellung vermittelt bekommen, in welche berufliche Richtung es zukünftig gehen könnte, andere haben festgestellt, dass für sie keines der angebotenen Berufsfelder das Richtige war. Und wieder andere wollen sich jetzt noch mehr in der Schule anstrengen, um einen ganz anderen Werdegang als die Berufsausbildung einzuschlagen.

Wir bedanken uns im Rahmen der IGS Südstadt für die gelungene Kooperation mit der SBH und kommen gerne mit dem nächsten 8. Jahrgang wieder. (Text: RDF)