AktuellesStartseite

Juli 2019

1000 Papier-Kraniche                  

In Japan gibt es eine Legende,

die besagt, dass demjenigen,

der tausend Papierkraniche faltet,

ein Herzenswunsch erfüllt wird!

Die Klasse 6/3 hat dazu das Buch Sadako gelesen:

 

Die Geschichte in dem Buch „SADAKO“ spielt 1955 in Hiroshima 10 Jahre nach dem Abwurf der Atombombe auf diese Stadt.

Als bei der zwölfjährigen Sadako Leukämie festgestellt wird, erzählt ihr ihre Freundin die Legende von den tausend Kranichen. Sadako faltet jeden Tag und schafft vermutlich ca. 700 Kraniche zu falten. Sie verstirbt nicht mit dem Wunsch gesund zu werden, sondern mit dem Wunsch nach Frieden. Die fehlenden Kraniche falten ihre Klassenkamerden, sodass Sadako mit 1000 Kranichen beerdigt wird. Das Mädchen Sadako hat die Kraniche zu einem weltweiten Symbol für den Wunsch nach Frieden werden lassen.

 

Die Klasse 6.3 hat diese Geschichte sehr berührt und sie hat höchst motiviert angefangen, Papier-Kraniche zu falten. Als  wir bei ca. 600 Kranichen angekommen waren, war klar „Wir müssen die 1000 Kraniche schaffen“!

Ein Teil der Kraniche geht nun – mit einer Nachricht für den Frieden –  auf die Reise nach Japan, Hiroschima. Dort gibt es ein Denkmal für den Weltkinderfrieden in Erinnerung an das Mädchen Sadako. Die gefalteten Kraniche aus aller Welt werden hier in Glasvitrinen ausgestellt – so nun auch ein Teil unserer Kraniche!

„Ich bin unglaublich stolz auf den tollen Einsatz, die Selbstständigkeit und das Durchhaltevermögen der Klasse 6.3.!“ W. Vespermann