AktuellesStartseite

Februar 2020 – Schulskifahrt Meransen

Schulskifahrt Meransen 2020

 

Am 13.02.2020 ging es um 18 Uhr für 46 Schülerinnen und Schüler der IGS Südstadt und Werner von Siemens Realschule auf die Reise ins schöne Südtirol, um gemeinsam eine Woche im Schnee verbringen zu können. Nach einer langen aber ruhigen Anreise liehen wir zunächst unser Material aus und konnten daraufhin unsere Zimmer beziehen. Die Unterbringung in der gemütlichen Familienpension Lucknerhof entsprach voll unseren Ansprüchen, besonders da die jeweiligen Pisten fußläufig zu erreichen waren.

 

 

In Kleingruppen, die sich nach dem Fahrkönnen der Teilnehmer – Anfänger, Fortgeschrittene und Profis unterscheiden, absolvierten die Schülerinnen und Schüler jeden Tag Skikurse und erkundeten das Skigebiet Jochtal und Gitschberg. Jeder Teilnehmer der Fahrt konnte sich, dank der kleinen Gruppen, in seinem eigenen Tempo weiterentwickeln. An zwei Nachmittagen hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich im angrenzenden Schwimmbad mit kleinen Spielen im Wasser auszutoben. Jeden Abend fand nach einer gemeinsamen Besprechung eine Feedbackrunde in den Kleingruppen statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten hier die Möglichkeit, sich über ihre individuelle Entwicklung auszutauschen. Bei diesem Feedback ging es aber nicht nur um die sportliche Entwicklung, sondern auch darum, wie man sich in der Kleingruppe den anderen gegenüber verhalten hatte und, ob man die Pistenregeln eingehalten hatte. Besonders gut gelungen war der Abschluss der Fahrt. Die Teilnehmer der Fortgeschrittenen- und Profikurse bereiteten eine Skitaufe für die Anfänger vor. Im Fackelschein vor einer tollen Felsformation erhielt jeder Anfänger seinen Skinamen.

Die Skifahrt war wieder ein voller Erfolg und förderte, geprägt von Hilfsbereitschaft und Harmonie, das Miteinander der Schülerinnen und Schüler, aber auch das Lehrer-Schüler-Verhältnis. Die Schülerinnen und Schüler lernten sich untereinander besser und die Lehrer von einer ganz anderen Seite kennen.

Schade, dass die Woche viel zu schnell vorbei ging.