AktuellesArchivStartseite

IGS in der HAZ

Einsatz von VR-Brillen in Jg. 11

Projekttag: Nachhaltige Raumentwick-lung in einem semiariden „Wasser-mangel-Gebiet“ Ostafrikas

Wie kann man diesen Teufelskreis des Wassermangels in Ostafrika durchbrechen? Durch welche Maßnahmen können die Bedingungen des Wasserholens verbessert werden? Können wir eventuell sogar dazu beitragen? Mit diesen und noch weiteren Fragen haben sich die SchülerInnen des 11. Jahrgangs im Rahmen eines Projektages auseinandergesetzt. Ein besonderes Highlight dabei war der Einsatz von VR-Brillen. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit in einem 15-minütigen virtuellen 360°-Rundgang verschiedene Wassergewinnungsmethoden kennenzulernen, die in einem kenianischen Dorf umgesetzt werden, um die Wassermangel-Problematik zu verbessern.

Abschließend wurden die vorgestellten Maßnahmen von den SchülerInnen bewertet und Ideen gesammelt wie man als Schule einen Beitrag zur Verbesserung der Wassermangel-Problematik leisten könnte. Die Idee bei einem Sportfest in Form eines Spendenlaufes „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten, um eine der Wassergewinnungsmethoden zu finanzieren, fand bei allen SchülerInnen großen Zuspruch. Der baldigen Initiierung eines nachhaltigen Schulprojektes steht nun nichts mehr im Wege. (Text: M. Grupe)

Der vollständige Zeitungsartikel findet sich hier: 2020_03_30 HAZ_Artikel_VR-Brillen.